Schlagwort: Schweigen

Aber ich habe doch nichts gesagt!

Ich weiß nicht, wie oft ich (und viele andere Kollegen) dies schon thematisiert haben. Es geht um das Schweigen gegenüber Ermittlungsbehörden soweit man als Beschuldigter vernommen werden soll. Es kommt dennoch leider immer wieder vor, dass Beschuldigte bei der Polizei Äußerungen tätigen, die sie später bereuen, da eine wirksame Verteidigung damit torpediert wird. Leider ist … Weiterlesen Aber ich habe doch nichts gesagt!

Advertisements

Noch was zu retten?

Die Story ist in etwa so gut, wie Otto's Geschichte von dem Typen, der mit dem Grillhähnchen unterm Arm zum Tierarzt läuft und fragt, ob da noch was zu retten ist! Der Beschuldigte beauftragte den Verteidiger mit Freispruch als angestrebtem Ziel. Die Akteneinsicht ergab ein vollständiges Geständnis sowie die Benennung von Tatzeugen bei der polizeilichen Vernehmung. … Weiterlesen Noch was zu retten?

Ausnahmsweise mal nicht schweigen

In der Regel ist Schweigen die sinnvollste Verteidigung gegen Straftatvorwürfe. Es gibt aber auch Ausnahmen: Ein kleines Amtsgericht, ein kleines Verfahren wegen Betrug zu Lasten der Sozialkassen. Die Sachlage eindeutig, der Mandant geständig und sichtlich erschüttert ob des Ermittlungs- und des folgenden Hauptverfahrens. Mit zitternder Stimme werden die Fragen des Gerichts beantwortet. Am Ende steht nicht die … Weiterlesen Ausnahmsweise mal nicht schweigen